Welpenfotos ... diese süßen Bollikinder sind bei uns geboren und haben alle eine liebe Familie gefunden!

Als kleines Fellbündel mit großen Kulleraugen kamst du zu uns. Dein Herz pochte wie wild, meines auch. Heute pochen unsere Herzen immer noch, aber aus Freude! Diese Freude zu erklären ist mehr als schwierig. Tägliche Freude die du uns allen gibst. Tag für Tag, Jahr für Jahr ist es eine Ehre einen solchen Freund an der Seite haben zu dürfen. Umso mehr tut es weh wenn man sieht was für Menschen Tiere halten die sie nicht schätzen und schon gar nicht verstehen. Darum wohl auch der Name: Hundehalter- ein Mensch der den Hund davon (ab)hält ein wirklicher Hund und Freund zu sein.
Unsere Freundschaft braucht keine Erklärung, keine Definition. Sie ist hier und somit ist sie gut. Denn nur der, der den Hund als Freund annimmt und ihn auch als solchen behandelt, weiß was es heißt einen »Freund auf vier Pfoten« zu haben.
Nein, ich rede nicht von der Vermenschlichung eines Tieres! Das pure Gegenteil ist doch wichtig und wohl auch richtig. Den Hund eben Hund sein zu lassen! Erst dann erkennt der Mensch die wirklichen Qualitäten dieser einzigartigen Freundschaft. Eine Freundschaft ohne Worte, eine Freundschaft von Herzen!

Ich sprech mit ihm, wenn ich einsam bin, und ich weiß genau, er versteht mich. Wenn er mich aufmerksam anschaut und sanft meine Hände leckt: An meinem besten Anzug reibt er seine Schnauze- aber ich sag keinen Ton: Weiß Gott! Ich kann mir neue Kleidung kaufen, aber keinen Freund wie ihn!
(W. Daayton Wedegefarth)